Exerzitien im Alltag

Die Vorbereitungszeit auf das Fest der Auferstehung Jesu Christi, die Fastenzeit, hat vorrangig nicht immer etwas mit Verzicht zu tun. Vielmehr geht es darum, bewusst zu schauen, was dem Leben, mir selbst, meinen Mitmenschen und meiner Beziehung zu Gott gut tut. Das kann auf der einen Seite Verzicht und Einschränkung heißen, aber immer auch Bereicherung des Lebens.

Die Exerzitien im Alltag sind dazu eine gute Möglichkeit. Es geht einfach darum, sich auf den Weg zu machen, sich auf die Texte einzulassen und auch das eigene Leben im Spiegel dieser Bibelstellen zu sehen. Exerzitien heißt Übung und nicht Perfektion.